Baumbestattung - Friedwald

In Deutschland ist es seit 2001 möglich, in der besonderen Atmosphäre eines Waldstücks unter einem Baum die letzte Ruhe zu finden. Nach der Einäscherung im Krematorium wird die Asche des Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt. Hierbei können die Angehörigen auf Wunsch auch teilnehmen. Der jeweilige Baum kann bereits zu Lebzeiten ausgesucht werden oder selbst gepflanzt werden.

 

 

Folgende Auswahlmöglichkeiten gibt es:

• Familien- oder Freundschaftsbäume für eine Einzelperson oder eine ganze Familie bzw. einen Freundeskreis mit bis zu zehn Personen

• Gemeinschaftsbäume für ebenfalls bis zu zehn Plätze, diese einzeln und unabhängig von familiären oder freundschaftlichen Verhältnissen vergeben werden

• Sternschnuppenbäume für Eltern, die ein Kind durch eine Früh- oder Todgeburt verloren haben. Kinder bis zum dritten Lebensjahr dürfen dort beigesetzt werden.

 

 

An jedem Baum kann eine Namenstafel angebracht werden. Wie bei der Feuerbestattung besteht auch hier wieder die Möglichkeit eine Trauerfeier mit dem Sarg als Verabschiedung abzuhalten.

 

Baumbestattung Friedwald

Link zum FriedWald

Bestatter Burtenbach

Horst Fritz Bestattungen GbR

Brechtweg 8

89340 Leipheim

 

Telefon:

08221-7776

 

Telefax:

08221-71410

 

Bestatter Günzburg